Das Molkeneiweiss, ein Milcheiweiss

 

Das Molkeneiweiss – ein besonderes Milcheiweiss

Ein Teil des Milcheiweisses ist das Molkeneiweiss.

Ungefähr 20 % des Milcheiweisses zählt zu dieser Fraktion. Das Molkeneiweiss entsteht bei der Produktion von Käse und ist der Anteil, der sich in der Molke befindet. Von den ca. 3,3% Eiweiss in der Kuhmilch sind ca. 0,6% Molkeneiweiss und ca. 2,7% Casein.

Da das Molkeneiweiss kuhmilchspezifisch ist, ist eine allergische Reaktion auf die Kuhmilch begrenzt.

Für diese Art von Allergikern (= Kuhmilcheiweiss-Allergiker) besteht also die Möglichkeit, auf Schafmilch, Ziegenmilch oder Stutenmilch auszuweichen. Die Molkenproteine werden ernährungsphysiologisch für sehr wertvoll gehalten.

Es gibt viele Angebote zu Molkenkuren, Entschlackungskuren und Fastenkuren wie auch Eiweißpräparate zum Muskelaufbau, sogenannte Power-drinks. Nei allen diesen Anwendungen steckt immer Molkeneiweiss drin.

Wird von der Molke das Eiweiss herausgenommen, so bleibt das Milchserum, auch eine wertvolle Substanz, übrig.

Milcheiweiss

Schreibe einen Kommentar