Käseplatte – Käse: Mozzarella, Camembert bis Pecorino

Käse Genuss und Leidenschaft

TÊTE DE MOINE im Export

Der TÊTE DE MOINE, Fromage de Bellelay, ist für die Schweiz ein echter Exportschlager. Wohin gehen diese Exporte? Eine Statistik von 2006 zeigt, dass 58% nach Deutschland, 21% nach Frankreich, 6% nach Benelux und 15% in andere Länder gehen. Den Produktionsanstieg der letzten Jahre muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Aber nicht nur in Zahlen  , sondern natürlich auch direkt diesen exquisiten Halbhartkäse, der aufgrund seines feinen Teiges im Munde so leicht schmilzt. Dieser Vorgang wird auch durch die große Oberfläche bedingt durch das typische Schaben des TÊTE DE MOINE zu Rosetten noch erhöht.

Doch zurück zu den harten Zahlen: 1980 wurden jährlich 200 Tonnen hergestellt, den Export konnte man vernachlässigen. 1990 erreichte die Gesamtproduktion schon 900 Tonnen und davon wurden 10% exportiert. In 2000 produzierte man bereits 1600 Tonnen, in den Export gingen 700 Tonnen. Die Produktionsschallmauer von 2000 Tonnen wurde 2006 durchbrochen und davon wurden 1200 Tonnen exportiert. Hier ein kleines Zahlenbeispiel, was die kleine Käseregion im Berner Jura mit nur 9 Käsereien Deutschland versorgt. Knapp 60% des Exports, das sind rund 720 Tonnen, erreichen 80 Millionen Bundesbürger. Das sind pro Kopf immerhin 9 Gramm, wenn ich mich nicht verrechnet habe.

Und, schon mal probiert ?

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung

Werbeanzeige