Käseplatte – Käse: Mozzarella, Camembert bis Pecorino

Käse Genuss und Leidenschaft

PARMESAN von Amts wegen oder Parmigiano Reggiano

Eine spannende Geschichte, und nach dem FETA-Käse Verbot 2005/2007 eine weitere Niederlage für deutsche Käsehersteller. Ich möchte aber sagen, dass dies viele Käseliebhaber befürworten.

Um was geht es: Das EuGH (Europäischer Gerichtshof) erklärte, dass der Beriff Parmesan als Anspielung auf die geschützte Ursprungsbezeichnung Parmigiano Reggiano anzusehen ist. Daher darf nur der Hartkäse Parmesan genannt werden und in  Verkehr gebracht werden, der in der norditalienischen Region um Parma und Bologna nach einem traditionellen Verfahren hergestellt wurde.

Diese italienischen Hersteller haben detaillierte Regelungen einzuhalten, wie das Futter der Milchproduzenten und die Mindest-Reifezeit von 12 Monaten. In Deutschland sollen jährlich 8 bis 10 Tausend Tonnen "Parmesan" hergestellt worden sein. Dass sich der Verband der Parmigiano Reggiano Hersteller über dieses Urteil freut, dürfte verständlich sein. Allerdings sagte das höchste europäische Gericht auch, dass die EU-Mitgliedsstaaten nicht verpflichtet seien, von Amts wegen die möglichen Verletzungen des Siegels " Geschützte Ursprungsbezeichnung" zu ahnden. Diese Aufgabe käme dann den italienischen Behörden zu.

                                            italien parmiggiano reggiano

Eines dürfte für den informierten Verbraucher klar sein, hier beim Parmesan wie auch beim Feta geht es irgendwie um eine Art Vortäuschung von falschen Tatsachen. Der getäuschte Einkäufer, der einen original Parmesan will, sollte auch einen original Parmesan erhalten, denn dafür hat er ja auch sein Geld ausgegeben. Das Urteil sagt ja nicht aus, dass der deutsche Hartkäse nach "Parmesanart" in der Qualität besser oder schlechter ist.

Ich finde, die Parmesan-Story hier gut zusammengefasst, mit etwas Hintergrund zum Nachdenken!

Parmesan-Story

3 Antworten auf PARMESAN von Amts wegen oder Parmigiano Reggiano

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung

Werbeanzeige