Käseplatte – Käse: Mozzarella, Camembert bis Pecorino

Käse Genuss und Leidenschaft

Gebackener Ricotta für kalte Tage

Gerade auf Sizilien ist gebackener Ricotta eine heissgeliebte Delikatesse. Dabei ist die Herstellung sehr einfach.

Ricotta ist ein italienischer Frischkäse aus Schafsmilch oder aus einer Mischung aus Kuhmilch und Schafsmilch. In Italien werde ich mir auch mal den Ricotta al forno schmecken lassen, da werden ganze Ricottalaibe im Ofen herausgebacken.

Für 2 Personen zum Abendessen besorgt man sich 200 Gramm Ricotta, 1-2 grüne Pfefferschoten, 20 bis 30 Gramm getrocknete Tomaten ( nicht in Öl eingelegt ). Salz, Pfeffer und ein Eigelb dürften im Hause sein.

Vorab die Pfefferschoten entkernen und in sehr feine Streifen schneiden, ebenso die getrockneten Tomaten in feine Streifen teilen, dann die Ricotta Masse mi dem Eigelb verrühreh und die Tomaten und Pfefferschoten untermischen. Alles mit Salz und Pfeffer gut würzen.

Nun in einer Auflaufform die Masse rausbacken bei 180 Grad über 45 Minuten im Backofen.

Dazu passt geröstetes Weissbrot oder Baguette.

Was auch lecker schmeckt, wenn man statt den Pfefferschoten und den trockenen Tomaten geviertelte Oliven und Kapern nimmt.

Eine Antwort auf Gebackener Ricotta für kalte Tage

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung

Werbeanzeige