Käseplatte – Käse: Mozzarella, Camembert bis Pecorino

Käse Genuss und Leidenschaft

Frische Feigen mit Gorgonzola überbacken

 

Käseplatten-Blog Tip: Frische Feigen überbacken mit Gorgonzola

 

Heute wird es ein feines Rezept mit frischen Feigen und einem Käse, ähnlich dem Gorgonzola, geben. Nach der Ernte vom Feigenbaum werden die 10 reifen Feigen gehäutet und gut geviertelt. Die Teilchen nicht zu klein machen, nicht dass dabei Feigenmarmelade herauskommt.

Dann alles möglichst frisch in eine ofenfeste Form geben. Ich gab ein wenig neutrales Öl darunter, ein paar Stiftchen frischer Ingwer und etwas Kräuter aus der Provence. Zum Abschluss einige dickere Scheiben vom ” Gorgonzola “. Zucker oder Agavendicksaft usw. habe ich keinen zugefügt, die Feigen sind dieses Jahr sowieso zuckersüss.

Ca. 10 Minuten vor dem Mittagessen, es soll ja die Vorspeise werden, kommt der Topf bei ca. 160 bis 180 Grad Celsius ins Backrohr.

….. et voilà, das Gebackene Feigen mit Gorgonzola Rezept à la Käseplatte ist bereit !

 

Hat lecker geschmeckt!

Der Käse nach ” Gorgonzola – Art ” sollte dabei aber schon einen recht kräftigen  Geschmack mitbringen, damit diese Kombination gut schmeckt, sonst überdeckt die Süsse Reife der Feigen dieses Käserezept.

Eine Antwort auf Frische Feigen mit Gorgonzola überbacken

  • Danke für das super Rezept – kann mir super gut vorstellen, wie die süßlichen Feigen mit dem herzhaften Gorgonzola harmonieren. Habe Feigen bisher immer nur in Kombination mit Ziegenkäse zubereitet.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung

Werbeanzeige