Käseplatte – Käse: Mozzarella, Camembert bis Pecorino

Käse Genuss und Leidenschaft

Älplermagronen, traditionell nach schweizer Art

Älplermagronen, das erinnert mich wieder an einen schönen Aufenthalt in lustiger Runde auf einer Alpe bei Luzern. Dazu passt entweder Bier oder auch ein spritziger, frischer Weißwein.

Dies ist ein Rezept für 4 Gäste. Wir brauchen erst einmal 500 Gramm “Hörnli”. Was sind Hörnli ? Im süddeutschen Raum ist die Bezeichnung “Hörnli” bekannt. Die Italiener haben in der Emilia-Romagna  gerippte Hörnli, die sie «Pipe» nennen, man kann aber auch die größeren Hörnchennudeln nehmen. Eine Variante nimmt nun 250 Gramm Kartoffeln dazu. Dann 2 Esslöffel Butter oder Öl, 2-3 mittlere Zwiebel, 200 Gramm Sahne, Salz und Pfeffer, und als Käse passen gut der SPRINZ oder einfach ein guter Bergkäse mit Aroma, gut 300 Gramm.

Bei der Kartoffelvariante die Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden, etwa 15 min vorkochen und das Wasser abgiessen. Dann dieTeigwaren mit den Kartoffeln gemeinsam gar kochen und abtropfen lassen. Inzwischen die Zwiebel in Streifen schneiden und mit der Butter oder dem Öl goldgelb braten. Die Sahne  aufkochen lassen und 100 Gramm des Käses hinzugeben. Gut umrühren! Den Nudeln und Kartoffeln mit dem Rest des Käses, der klein geschitten wurde, mischen. Mit Salz und dem Pfeffer würzen und dann alles in eine feuerfeste Pfanne oder Form geben. Die Käsesahnesosse darüber geben und eventuell noch weitere Käsereste. Zum Abschluss die goldgelben Zwiebel darüber und ins Backrohr geben, bis der Käse geschmolzen ist.

In einer weiteren Variante werden noch zum Abschluss Apfelschnitz untergemischt oder dazugereicht! Gruezi und guat`n Appetit!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung

Werbeanzeige