Käseplatte – Käse: Mozzarella, Camembert bis Pecorino

Käse Genuss und Leidenschaft

Mit Käse die perfekte Zahnpflege ?

Käse und Tee tun den Zähnen gut !

Beim schwarzen Tee und beim grünen Tee sind es die Gerbstoffe, die gerade das Wachstum der Bakterien, die bei der Entstehung von Karies mithelfen, hemmen, und beugt so der Karies vor.

Bei der Karies arbeiten ja die Säuren, die aus den Nahrungsmitteln stammen, und die Bakterien im Zahnbelag eng zusammen. Zuerst greift die Säure den Zahn an und löst Phosphat und Kalzium aus dem Zahnschmelz, so wird der Grundstein einer Zahnschädigung angelegt.

Nun kommt der Käse, der ja gerne zum Abschluss eines Essens als Dessert  genommen wird, ins Spiel. Käse kann die Säuren neutralisieren über eine Erhöhung der Speichelmenge, denn Käsegenuss fordert die Speichelbildung. Und der Käse liefert gleichzeitig die Baustoffe Kalzium und Phosphat in hoher Konzentration nach. So wird remineralisierend gleich das Übel an der Wurzel gepackt.

Auch die im Käse enthaltenen Caseinproteine verbinden sich sehr schnell mit dem Zahnschmelz und dienen als guter Schutzfilm vor weiteren Angriffen der Säuren. Diese klebrige Schicht aus Eiweiss und Fett kann längere Zeit haften bleiben. Und drittens werden über bestimmte Milchproteine sogar noch das Bakterienwachstum im Zahnbelag – den Zahnplaques – gehemmt.

Guter Käse für gute Zähne !

Ist doch schön, was in dem beliebten Nahrungsmittel Käse so alles steckt !

Wichtig ist allerdings, dass man den Käse gut kaut, damit sich alle wertvollen Schutzstoffe auch in der Mundhöhle entfalten können. Auch bei Kindern sollte man an diesen vorbeugenden Zahnschutz denken, da diese allzugerne Getränke mit Zitronensäure trinken.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung

Werbeanzeige