Käseplatte – Käse: Mozzarella, Camembert bis Pecorino

Käse Genuss und Leidenschaft

Milchzucker oder Lactose

 

Zum Milchzucker in der Milch

 

Da mich Leser zum Thema Lactose-Intoleranz angesprochen haben, werde ich das Thema etwas aufarbeiten.

Was ist die Lactose überhaupt. Lactose, selten auch Laktose geschrieben, ist nichts anderes wie Milchzucker, also ein Kohlenhydrat, genauer ein Zweifachzucker oder Disaccharid.

 

Der Milchzucker kommt in allen Milcharten und in vielen Milchprodukten vor (1,5% bis zu 8%). Er besteht aus zwei Einfachzuckern, der Glukose ( = der Traubenzucker) und der Galaktose (= Schleimzucker). Wird nun Milchzucker dem Körper zugeführt, so wird im Dünndarm mit Hilfe des körpereigenen Enzyms Lactase der Milchzucker in seine beiden Einfachzucker aufgespalten. Erst diese können vom Körper durch den Darm aufgenommen werden. Bildet der menschliche Körper zu wenig Lactase, dann kommt die Lactose unaufgespalten in den Dickdarm. Dort dient sie dann den Bakterien zur Nahrungsaufnahme, und bereitet den Menschen mit Lactose-Intoleranz wegen relativen Laktasemangel entsprechende Beschwerden.

 

Die Laktose in der menschlichen Muttermilch ist in Bezug auf Kuhmilch relativ höher, weil die Zucker besonders für den schnellen Aufbau von Gehirnmasse ( Nervenzellen=Myelin) benötigt werden.

 

Lactoseintoleranz

Lactosegehalt von Milchprodukten

Hintergrund LactoseIntoleranz

Präparate bei LactoseIntoleranz

Lactosefreie Lebensmittel?

Lactosefreie Milch

Lactosefreier Käse

Lactoseintoleranz-Selbsttest

Lactoseintoleranz-Test-Arzt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung

Werbeanzeige