Käseplatte – Käse: Mozzarella, Camembert bis Pecorino

Käse Genuss und Leidenschaft

Mit Hammer, Mikrophon und Software zum Käsereifegrad

 

Die Arbeit eines Käsemeisters

 

Der gute Käsemeister hört beim Klopfen am Klang des Käses den Reifegrad. Dies ist das traditionelle Vorgehen.

Schwierig ist das ganze natürlich gerade weil jeder Käse sein eigenes “Stimmungsbild” zeigt. Um diese Methode zu standardisieren, haben sich Wissenschafter von der TU Graz und der Grazer Kunstuniversität (KUG) neben Akkustikkexperten und Lebensmittelchemiker auf die Suche gemacht und den Weg mit Hilfe eines standardisierten Hammers, eines Mikrophones und einer Software zum Patent angemeldet.

kaese schafkaese ziegenkaese

Die akkustischen Parameter korrelieren mit den Produkteigenschaften des Reifegrades des Käses. So kann die subjektive Meinung des Käsemeisters objektiviert werden.

TU-GRAZ

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Werbung

Werbeanzeige